Kalender

Herbsttagundnachtgleiche

21. September, 17.30 - 21 Uhr

Sulz im Wienerwald, Am Kögerl 191 (Indianersiedlung)

nachdem die heurige Herbsttagundnachtgleiche, am 23. September, auf einen wichtigen Familien-Festtag fällt, werden wir diesen besonderen Wendepunkt im Jahresmandala schon am Freitag gemeinsam im Yogini-Schwestern-kreis feiern!

In dieser Erntedank-Zeremonie ehren wir die magische Balance von Licht und Dunkelheit und be-SINN-en uns unserer persönlichen Ernte des vergangenen Jahres. Wir er-INNER-n und bereiten uns auf die "dunkle" Jahreszeit, unsere Einkehr und den Rückzug vor.

Jedes Jahreskreis-Fest entsteht aus uns heraus und entfaltet sich durch die Visionen und aus der Energie, die alle Beteiligten miteinbringen. Wir öffnen uns bewusst dem kreativen Fluss und lassen uns auf ein „Liebesspiel“ mit den WettergöttInnen ein. Daher wird der Ritual-Flow immer aus dem Moment heraus entstehen und kann sich spontan verändern… stay open to the flow…

RITUAL FLOW:

Wir beginnen unsere gemeinsame Zeit mit einer Sonnenuntergangsmeditation, um uns auf die Qualität des Festes einzustimmen und die Kraft und Weisheit der Sonnenenergie zu erfahren. Mit einem Räucher-Ritual und "Pranams" als Dankbarkeit für die Fülle in unserem Leben, öffnen wir den „heiligen Raum“, unseren Kreis und machen uns durchlässig.

In der Zeremonie be-SINN-en wir uns, werden uns unserer persönlichen Ernte des vergangenen Jahres bewusst und danken Mutter Erde für die Geschenke der Natur. Diese ehren, wertschätzen und genießen wir im abschließenden gemeinsamen „Teilmahl“, um wieder geerdet, genährt und gestärkt zurück in unser Alltagsleben zu gehen.

BITTE BRING MIT:

  • bequeme Yoga- bzw. deine Lieblings-Fest-Ritual-Kleidung (hell oder in den Farben des Herbstes, wenn Dir danach ist)
  • etwas Warmes zum Drüberziehen für draußen
  • Deine Yoga-Matte und Trinkflasche
  • Je nach Wetter, eine Unterlage für die Meditation und das Sitzen ums Feuer (Fell, Decke...), falls wir unser Ritual im Freien ausklingen lassen
  • eine Kleinigkeit für das „Teilmahl“ – vielleicht passend zum Fest oder zur Jahreszeit! Bitte schon fertig angerichtet ("Fingerfood") zum einfachen Verzehren (ohne Besteck)!
  • ein Geschenk der Natur für den Altar und - wenn Du möchtest - einen persönlichen Kraft- oder Ritualgegenstand (Deine Mala, Foto, Stein…)
  • Dich, so wie Du bist, mit allem, was zu Dir gehört ;-)

Der Segen einer Zeremonie beginnt schon mit der Absicht zu wirken und es zeigt sich oft in den Tagen davor ein bestimmtes Thema. Vielleicht kannst Du in einer stillen Minute oder in Deiner „Sadhana“ – auch beim Spazierengehen oder Gemüseschnipseln ;-) – Deinem persönlichen „Samkalpa“ lauschen (Deine Intention für das Ritual), darüber sinnieren oder meditieren.

Bitte komm rechtzeitig und schenk Dir und den anderen eine gemütliche Ankommens-Zeit!

SPENDENAUSGLEICH UND WERTSCHÄTZUNG:

€ 25,– bis 50,– die Hälfte kommt unserem Yoga-for-the-World-Projekt zugute!

WEGEN BEGRENZTER PLÄTZE IM RAUM, BITTE UM RECHTZEITIGE ANMELDUNG!

zurück