Kalender

Sommersonnwende

21. Juni 2018, 18.30 - 22.00 Uhr

Ort: Sulz im Wienerwald, Am Kögerl 191 (Indianersiedlung)

only wild women & goddesses!!! ;-)

An diesem Wendepunkt im Jahresmandala – mit dem längsten Tag und der kürzesten Nacht – feiern wir die lebensspendende Kraft der Sonne, das Element Feuer, ehren dessen transformierende, reinigende und schützende Kraft sowie unsere eigene Ur-Sonne und Lebensenergie.

Das Licht, das in Form unserer Intentionen zu Beginn dieses Sonnenzyklus ~ zur Wintersonnwende ~ geboren wurde, darf nun durch uns in vollem Glanz erstrahlen.

Jedes Jahreskreis-Fest entsteht aus uns heraus und entfaltet sich durch die Visionen und aus der Energie, die alle Beteiligten miteinbringen. Wir öffnen uns bewusst dem kreativen Fluss und lassen uns auf ein „Liebesspiel“ mit den WettergöttInnen ein. Daher wird der Ritual-Flow immer aus dem Moment heraus entstehen und kann sich spontan verändern… stay open to the flow…

RITUAL FLOw

Nach der Eröffnung des Kreises und des „heiligen Raums“ werden wir in einer kraftvollen Yoga-Trance-Dance-Session unserer wilden Seele und Urkraft Ausdruck verleihen. In dieser Verbindung mit der Quelle unserer Lebenskraft werden wir durchlässig für die geistigen Welten und empfänglich für die anschließende Zeremonie! Wir werden über die erste Jahreshälfte resümieren, längst ausgedienten Ballast dem Feuer zur Transformation übergeben und Neues in unser Leben einladen.

Im abschließenden rituellen „Teilmahl“ – als Ausdruck für die Fülle in unserem Leben – werden wir uns gemeinsam nähren, um wieder geerdet, gestärkt und mit voller Lebensenergie zurück ins Alltags-Leben zu gehen.

BITTE BRING MIT

  • bequeme Yoga- bzw. Tanz-Kleidung (evtl. in hellen Farben der Sonne :-)) und etwas Warmes zum Darüberziehen für die Feuer-Zeremonie im Freien!
  • Deine Yogamatte
  • eine Trinkflasche für das Durstlöschen beim Tanzen!
  • eine Kleinigkeit für das „Teilmahl“ – vielleicht passend zum Fest oder zur Jahreszeit! Bitte schon fertig angerichtet ("Fingerfood") zum einfachen Verzehren & Genießen am Feuer (ohne Besteck)!
  • eine Unterlage für das Sitzen ums Feuer (Fell, Decke...)
  • eine kleine (brennbare ;-)) Opfergabe für die "Fire-Spirits", symbolisch für das, was Du loslassen, bzw. dem Feuer zur Transformation übergeben möchtest!
  • wenn Du möchtest, einen persönlichen Kraft- oder Ritualgegenstand für den Altar (Deine Mala, Foto, Stein…)
  • evtl. Dein Instrument (Trommel, Rassel,...)
  • Dich, so wie Du bist, mit allem, was zu Dir gehört ;-)

Der Segen einer Zeremonie beginnt schon mit der Absicht zu wirken und es zeigt sich in dieser Zeit oft ein bestimmtes Thema. Wenn Du möchtest kannst Du schon davor in einer stillen Minute oder in Deiner „Sadhana“ – auch beim Spazierengehen oder "Gemüseschnipseln" ;-) – über Dein persönliches „Samkalpa“ (Deine Intention für das Ritual) sinnieren oder meditieren. Wenn Du Zeit hast, lass daraus Deine Opfergabe für das Feuer entstehen... (auf einem Zettel in Worte gefasst, ein Bild... be creative! :-))

Bitte komm rechtzeitig und schenk Dir und den anderen eine gemütliche Ankommens-Zeit!

SPENDENAUSGLEICH & WERTSCHÄTZUNG

€ 25,– bis 50,– für unser Yoga-for-the-World-Projekt!

Wegen begrenzter Plätze im raum bitte um rechtzeitige Anmeldung!

zurück